„Eigenes und Fremdes“

Unter diesem Motto beehrt uns

Daniel Liest

am 1. Februar.

 

Neben eigenen Texten und seinen Lieblingsstücken aus Literatur und Journalistik, wird uns Daniel Liest auch teilhaben lassen, wie er zu seinem Künstlernamen kam.

Inhaltlich wird die deutsche Gegenwartsliteratur im Fokus stehen.

Zudem wird er umfangreich aus acht Jahren Lesungen in Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Künstlern und seinen Soloprojekten berichten.

 

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen und anekdotenreichen Abend.

Freitag, 1. Feb. 2019

Beginn 19.00 Uhr

get together ab 18.00 Uhr

Kulturbeitrag 10,-€

Gisela Groh

Wilhelm Busch in Wort und Bild

Lesung

Rührend schönen Herzgeschichten, Die ihm vor der Seele schweben, davon weiß der Dichter zu berichten. Wovon aber soll er leben?

Was er fein zusammenharkte, Sauber eingebundne Werklein, Führt er eben auch zum Markte Wie der Bauer seine Ferklein.

Auch Wilhelm Busch, der lachende Pessimist,

hat seine Werke zum Markte getragen

und noch heute, 110 Jahre nach seinem Tod,

genießen Erwachsene die einfallsreiche Verskunst

und Kinder, die noch nicht lesen können,

belustigen sich an Buschs drastischen Zeichnungen.

Zu Skizzen, Zeichnungen, Bildergeschichten

und Gemälden von Wilhelm Busch

liest Gisela Groh

aus Buschs Selbstbiografie

„Von mir über mich“

 

 

Freitag, 25. Januar 2019

Beginn 19.00 Uhr

gettogether ab 18.00 Uhr

In der Bahnhofsgaststätte

Umsteigen mit Genuss

Seit es die Eisenbahn gibt, gehört zum Reisen auch das Speisen dazu: nicht nur in den MITROPA-Speisewagen, sondern auch auf den Unterwegs-Bahnhöfen. Bahnhofsgaststätten und -restaurants waren Orte kulinarischen Genusses (oder zumindest eines späten Bieres), aber auch der frohen Begegnungen und traurigen Trennungen, der heimatlichen Sehnsüchte und heimlichen Fluchten, vieler kleiner Begebenheiten und besonderer Ereignisse (z. B. das unerwartete Auftauchen Wolfram Siebecks in den Würzburger Bahnhofsgaststätten … ). Heute, da man mit dem Coffee-to-go durch die Bahnhofshalle stürmt, ist dies kaum noch zu erleben.

Guido Fuchs führt mit zahlreichen literarischen Reminiszenzen  auf launige Weise zurück in eine vielfach versunkene Welt des Reisens und Speisens.

Freitag, 8. Feb. 2019  19.00 Uhr

gettogether ab 18.00 Uhr

Josef Versl – die Ausstellung

Josef Versl

Der Landschaftsmaler Josef Versl (1901 – 1993) wurde bekannt durch seine künstlerische Wiedergabe unterfränkischer Dörfer, Städte und Waldwege. Durch unterschiedliche Mal- und Zeichentechniken schaffte er es, der Natur immer wieder neue und veränderte Eindrücke abzugewinnen. Besonders seine Werke der 60er/ 70er Jahre zeugen von einer Umgebung, welche noch kaum von Industrie und Wohnbauten berührt war. Dieser bereits vergangene Zustand, welcher in seinen Bildern thematisiert wird, trägt einen kleinen Teil zur unterfränkischen Landesgeschichte bei und lässt einheimische Generationen zurück erinnen.

Überzeugen Sie sich selbst von Versls künstlerischer Vielfalt und treten Sie mal einen Schritt zurück um sich in Ruhe mit der Mainfränkischen Landschaft der vergangenen Jahrzehnte auseinander zu setzen.

Eintritt frei

Ausstellungsdauer: 26.1.19 – 31.3.19

Führungen        
26.01.2019 Allgemeine Führung 18:00 Uhr 60 min Spende
30.01.2019 Allgemeine Führung 18:30 Uhr 60 min 10€ / 5€
07.02.2019 Senioren Führung 16:00 Uhr 60 min 7€ / 10€
14.02.2019 Maltechnik Workshop 18:30 Uhr 120 min 50 €
23.02.2019 Kinder Workshop 10:00 Uhr 120 min kostenlos
27.02.2019 Allgemeine Führung 18:30 Uhr 60 min 10€ / 5€
07.03.2019 Senioren Führung 16:00 Uhr 60 min 7€/ 10€
14.03.2019 Maltechnik Workshop 18:30 Uhr 120 min 50 €
23.03.2019 Kinder Workshop 10:00 Uhr 120 min kostenlos
28.03.2019 Allgemeine Führung 18:30 Uhr 60 min 10€ / 5€

Um Anmeldung wird gebeten: 0931 13908 oder info@kunsthaus-michel.de